Katharina Sambeth: Mündliche Selbsteinschätzung – Wir erstellen kollaborativ eine Vorlage für den Unterricht!

Katharina ​Sambeth

Mündliche Selbsteinschätzung – Wir erstellen kollaborativ eine Vorlage für den Unterricht!


Für die Entwicklung eines Menschen ist es wichtig, sich selbst einschätzen zu können. Zudem sollen meine Schülerinnen aktiv an allen Prozessen des Unterrichts, und somit auch an der Notengebung, beteiligt werden. Mit Hilfe eines Bogens schätzen meine Schülerinnen sich selbst ein und geben sich anschließend eine Note. In über 90% der Fälle kann ich diese bestätigen. Im Rahmen eines Tweets auf Twitter kam der Gedanke, sich einmal über die mündliche Selbsteinschätzung und Notengebung auszutauschen und mit Hilfe meiner eigenen Vorlage (http://kms-b.de/2021/09/19/mundliche-note-selbsteinschatzung/) und euren Erfahrungen den Bogen zu diskutieren und zu überarbeiten sowie einen Leitfaden für den Einsatz im Unterricht zu erstellen. Dieser soll geteilt und anderen Lehrkräften zugänglich gemacht werden. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr gemeinsam mit mir in der Session an dem Projekt arbeitet und wir als Team einen weiteren Schritt in Richtung zeitgemäße Prüfungskultur gehen.

Bereits in ihrem Studium setzte sich Katharina Sambeth mit zeitgemäßem Lernen sowie zeitgemäßer Prüfungskultur auseinander. Insbesondere durch das Fach Latein wurde ihr Engagement geweckt, das alte und staubige Image des Faches aufzupolieren. Mittlerweile setzt sie sich aktiv auf ihrem Blog kms-b.de für einen zeitgemäßen Unterricht ein und stellt dort neben methodischen Anregungen auch konkrete Unterrichtsentwürfe für den Latein- und Geschichtsunterricht vor.